Kochen wie in Westeros – Buchempfehlung

Keine Werbung. Nur ehrliche, unvergütete Begeisterung.   Um mich mitzureißen, sollte ein Buch mir Atmosphäre bieten. Ich liebe es, wenn Bücher eine Welt erschaffen, lebendig und sinnlich wahrnehmbar. Die Reihe "A Song of Fire and Ice" (durch die TV-Serie als "Game of Thrones"-Reihe bekannt) schafft das bravourös. Die Welt hat alles: Historie, Natur, Völker. Alles... Weiterlesen →

Advertisements

#12von12 zum Ersten

12 von 12 kennt ihr, ne? Siehe: http://draussennurkaennchen.blogspot.de/p/12-von-12.html Und zum ersten Mal hab ich's geschafft, Fotos zu machen und gönn mir jetzt den enormen Luxus Zeit, um die Fotos von der richtigen Kamera auf dn PC usw.... keine Zeit, los geht's. Guten Morgen! Die Zweijährige hat zum ersten Mal ohne Windel geschlafen und die Matratze... Weiterlesen →

Kinderfreundliche Restaurants in Berlin – LoL nope

Mit Kindern ins Restaurant, geht das? Oder mit Großeltern? In Familiencafés gibt's nur kalte Küche und was sind überhaupt die Kriterien für kinderfreundliche Gastronomie?  "Essen gehen klappt ja noch nicht", hörten wir von meinem Vater seit Geburt der kleinen Lady. Mit einem Baby, das war klar, kann man nicht ins Restaurant gehen. Wenn es weint,... Weiterlesen →

Pummelig

Hier und da erwähnte ich es in früheren Artikeln: die kleine Lady trug als Baby den inoffiziellen Titel des "Speckigsten Babys Weit und Breit". Sehr sehr selten sah ich mal ein Baby mit vergleichbaren Speckröllchen, aber nie so proper wie mein Wonneproppen. Inzwischen ist sie 19 Monate alt, um einiges länger und immer noch pummelig,... Weiterlesen →

Arm, aber sexy

Kürzlich tauchte in meiner Twitter Timeline und wohl auch auf einigen Blogs ein Gedanke auf: die meisten (alle?) von diesen Elternblogs werden von Akademikern betrieben. Akademiker, nehme ich an, steht hier wohl für gut situierte Mittelständler mit hohem Bildungsgrad. Ihr wisst schon. Ja, ich hab ja selbst eine ganz bestimmte Vorstellung von den Leuten, deren... Weiterlesen →

Baby-Regel #5

Brei: Nahrungsmittel für Eltern von Babys. Erhältlich in verschiedenen Formen. Gläschen oder selbst gekocht: können dem Baby angeboten werden, um es für einige Minuten zu amüsieren. Dann hastig von einem Elternteil ausgelöffelt, während der Partner Boden und Baby schrubbt.  Reste: was auch immer das Baby angesabbert und ausgespuckt, zerdrückt und runtergeworfen hat - die Eltern... Weiterlesen →

Tischmanieren

Du bereitest liebevoll das Essen, richtest den Raum gemütlich her, sorgst für eine angenehme Atmosphäre, bittest deinen schon hungrigen Gast zu Tisch. Dieser beginnt ungeduldig mit dem Essen - steht dann kommentarlos auf und verlässt den Raum, um sich nebenan vor den Fernseher zu setzen. So fühlt es sich an, wenn mein Baby sich mitten... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑