Tumbleweed

Hier herrscht aber Ebbe auf dem Blog. So trockene Ebbe, dass ich das Bedürfnis verspüre, mich hinsichtlich meiner außerunangespießten Tätigkeiten zu äußern. Meine kreative Energie waltet andernorts. Also wo? Auf http://www.hausaltar.wordpress.com, meinem Zweitblog mit Paganer Religion zum Hauptthema. Wer mir dort nicht folgt, ist vielleicht nicht am Paganen interessiert, was nur recht und billig ist.... weiterlesen →

Advertisements

Wie unser Kind seinen Namen bekam

  Es begab sich einst, dass ein König und eine Königin nach einem Namen für ihr Ungeborenes suchten. Dieses war ihr erstgeborenes Kind und es beliebte ihnen nicht, bei einem Quacksalber zu erfragen, ob sie eine Prinzessin oder einen Prinzen bekommen würden. So hatten sie die schwere Aufgabe, zwei Namen zu finden. Mindestens. Sie hatten... weiterlesen →

Blogfamilia 2017

Zehn Stunden, über 160 Menschen, 2 Vorträge, 2 Workshops, ein Talk, ein Award. Ich fass das dann mal eben kurz zusammen. Nicht. Es war großartig und ich muss jetzt ein knappes Jahr mit der ständigen Angst leben, für die nächste Blogfamilia nicht rechtzeitig Karten abzustauben. Denn es ist klar: alle (alle!), die da waren, wollen... weiterlesen →

Wochenende in Bildern 29./30. April

Ich hatte Lust die Wochenende-in-Bildern-Aktion von Susanne fraumierau mal mitzumachen und habe es (fast!) vollständig geschafft... Sonnabend Guten Morgen, Peggy und My little Pony! Frühstück mit Oma, ... ... Himbeeren mitgebracht hat. Malen mit den coolen Buntstiften auf dem Acrylspiegel. Ich räum derweil mal das Spielzeugregal auf und reduziere etwas. Ich geh mal einkaufen. Allein... weiterlesen →

Erwachsensein

Ich bin 29 Jahre alt.Sagen wir mal... Sechs Jahre war ich Kleinkind. Sechs Jahre lang Kind.  Acht Jahre war ich Teenager.  Seit neun Jahren bin ich erwachsen. Kein Wunder, dass ich mich nicht sehr erwachsen fühle! Ich mach das ja noch nicht mal die Hälfte meines Lebens. Ist mir heute zufällig so eingefallen. Zufällig hat... weiterlesen →

Gibt es bei unerzogen keine Regeln?

Das Konzept von „unerzogen“ ist kein Konzept und dennoch steckt etwas dahinter.

Die Physik von Beziehungen

img_0942

Nicola antwortet zum Thema „Regeln bei unerzogen“

Ich würde gerne mal was grundsätzliches zu unerzogen und Regeln sagen, und zu „machen was man will“ – mir scheint hier schleicht sich immer tiefer ein Missverständnis ein in diese Gruppe [facebook-Gruppe] und das Verständnis von unerzogen.

Ursprünglichen Post anzeigen 174 weitere Wörter

Geschenke für (m)eine Einjährige?!

Diesen Monat jährt sich die Geburt der kleinen Lady zum ersten Mal. Wow. Grund genug, heftig über Geburtstagsgeschenke für ein Wesen auf der Grenze zwischen Baby und Kleinkind nachzudenken. Und euch daran teilhaben zu lassen...  Was soll ich sagen? Wir, die Eltern, sind entspannt. Fast nachlässig. Was hatten wir nicht alles an Plänen? Endlich ein... weiterlesen →

Baby-Regel #5

Brei: Nahrungsmittel für Eltern von Babys. Erhältlich in verschiedenen Formen. Gläschen oder selbst gekocht: können dem Baby angeboten werden, um es für einige Minuten zu amüsieren. Dann hastig von einem Elternteil ausgelöffelt, während der Partner Boden und Baby schrubbt.  Reste: was auch immer das Baby angesabbert und ausgespuckt, zerdrückt und runtergeworfen hat - die Eltern... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑