Ausblick

Das Kalenderjahr hat sich vor einiger Zeit erneuert – eine Zeit, so gut wie jede andere, um mal zu schauen, wie es mit dem unangespießten Blog hier so in naher und ferner Zukunft weitergehen könnte, soll, mag. Ein Ausblick also, vielleicht. Eine Absichtserklärung, aber ganz unverbindlich.
  

Gelegenheit

… zum Bloggen hab ich eigentlich noch weniger als sonst schon. Ich blogge nämlich immer, wenn das Kind zu Mittag schläft. Also nachmittags. Aber das tut es zur Zeit eher gar nicht mehr. Stattdessen lassen wir es morgens bis sonstwann ausschlafen und schleifen es dann so lang durch den Tag bis es irgendwann erschöpft nach hinten kippt. Hat zu viel Entspannung im unangespießten Haushalt gesorgt. (Klingt paradox, ist also wahr.) Demnach fehlen mir gute anderthalb Stunden täglich, in denen ich neben dem Kind im Bett liege und manchmal auf dem Handy was tippe. Dazu noch so’n bisschen persönlicher Kram und sogar etwas Arbeit (oho!) und schon lass ich meine geschätzte Leserschaft (Hallo, ihr drei!) vergeblich auf meine erquicklich eloquenten Ergüsse warten. Ab demnächst soll die keine Lady aber wohl wieder eingekitat werden, ob das klappt, ist natürlich die Frage, aber wenn, dann ändert sich sowieso wieder alles und dann sehen wir mal. Apropos…

Die kleine Lady

… möchte ich gern umbenennen. Irgendwo (hier: https://unangespiesst.wordpress.com/2016/06/27/gruesse-aus-der-rosahellblaufalle/) erwähnte ich, dass ihr bisheriger Spitzname vielleicht ein bisschen sexistisch konnotiert ist. Kommt auf die Betrachtungsweise an. Dazu kommt für mich inzwischen, dass ich viel, sehr viel in meiner Tochter sehe: Chibiusa aus Sailor Moon, Mei aus Totoro, Saki aus Totoro, einen Hobb aus Fable – und vieles mehr und vor allem aber sie selbst. Wirklich, so ein Kind gibt’s nicht nochmal! 

Ihr neuer Blogname soll also neutrale sein. Und gleichzeitig eindeutiger. Ich präsentiere: die Zweijährige. Und in einem halben Jahr dann die Zweieinhalbjährige. Und so weiter. Klar soweit? So weiß man immer, wie alt das Kind in meiner Geschichte gerade ist, ohne, dass man irgendwo die „Über“-Seite suchen und dann mit dem Datum des Artikels abgleichen muss. Auch auf weitere Kinder wäre das Prinzip einfach anwendbar. Und es ist so herrlich lang, umständlich – erhöht gleich den Schwierigkeitsgrad bei Twitter. 

Inhalt

Das Nuf (http://dasnuf.de) ist ja für mich Vorbild – nicht nur bei Zahnhygiene, nein auch beim Bloggen. Eigentlich nehm ich mir bei kreativen Sachen selten andere Leute wirklich als Vorbild, aber diese inhaltliche Bandbreite von Patricia Cammarata finde ich wunderbar und möchte ich gern ein bisschen nachahmen. Meinen Blog etwas öffnen. Nicht so oft fragen: Aber gehört das zum Repertoire, interessiert das die Leser eines Elternblogs? 

Bei gesellschaftlichen Themen zögere ich da wahrscheinlich gar nicht so sehr. Die sind durch meine eigene Lebenswirklichkeit ja ohnehin meist direkt mit den Themen Familie und Kinder verbunden. 

Das Thema Religion (ich bin pagan) fiel bisher unter den Tisch bzw. würde als Gastartikel ausgelagert. In diesem Bereich bin ich nach wie vor unsicher, aber eigentlich… Es könnte!

Produkterfahrungen gab’s hier bisher nur sporadisch und sehr willkürlich. Das Willkürliche soll bleiben, aber das Thema soll sich etwas mehr häufen: ich möchte euch Zeug zeigen, das ich cool finde. Und vielleicht auch welches, dass ich doof finde. Manches kann mit meiner Tochter in Zusammenhang stehen, aber das soll nicht Bedingung sein. 

Das ist für mich Neuland. Rezensionen. Ich hab da einen gewissen Anspruch, deswegen hab ich mich bisher noch nicht rangewagt. Finde sowas schnell langweilig. Also, ich lass mich überraschen, was ich da so zusammenschreibe.

Ansonsten

… hab ich mich gestern zur Blogfamilia angemeldet und warte nun auf die Bestätigung. (Diese Spannung!!) Ich freu mich so und kann’s kaum erwarten und werde jetzt Monate lang Gedanken wälzen: Wem begegne ich? Was sage ich? Was frage ich? Was trage ich? Waaaah!

Liebe Grüße jedenfalls!

Es ist mir eine Ehre und ein Glückshormonkick, Menschen mit meinem Blog ein wenig zu unterhalten. Peace!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: