Schlechtes Timing

#NotReallyRegrettingMotherhoodButFeelingVeryFrustratedJustNow

Ich liebe ja Hochzeiten. Kostenloses Essen, tolle Outfits, Tanzen, Torte, Party, Essen. Klasse. Ich war aber bisher leider nur auf dreien, eine davon die eigene. Freunde und Verwandte kommen gerade jetzt erst in dieses gewisse Alter. Mein Mann und ich waren da vor zwei Jahren die standesamtlichen Pioniere. Ebenso sind wir Elternpioniere. Und da liegt der Hase im Pfeffer. Seit der Geburt der kleinen Lady sind wir zu vier Hochzeiten eingeladen. Eine habe ich schon verpasst, weil die drei Wochen nach der Geburt stattfand. Bei den anderen hatte ich in den letzten Monaten schon gedankliche Abstriche gemacht: Kein perfektes Outfit, wegen Nachschwangerschaftsfigur. Vorhandene Kleider passen nicht, neues Kleid kaufen. Muss aber stillgerecht sein. Aufenringe. Keine Zeit für Haarefärben, Nagellack, aufwändige Frisur. Keine hohen Schuhe. Bondolino über Kleid? Babykotze als Accessoire? Tanzen mit Baby auf dem Arm? Keine lange Partynacht. Zwischendurch zurückziehen für Stillen und Babynickerchen. 

Machbar, klar. Wär halt nur die letzten paar Jahre unkomplizierter gewesen. Warum müssen die alle jetzt heiraten?! Warum nicht letztes Jahr? Oder in zwei Jahren? Na gut, kriegen wir schon hin, mein Mann und ich und die kleine Lady. Die ist ja inzwischen auch um einiges sozialverträglicher. Geht schon. Erster Einsatz in drei Wochen. 

Drei Wochen. Ist ja bald. Sehr bald. Also. Da wird sie wohl bis dahin ihren Schlafrythmus nicht mehr großartig ändern, oder? Sie geht 19.00 Uhr ins Bett. Wow, da müssen wir ja wirklich sehr früh abhauen. Quasi 18.00 Uhr. Blöd. Wann wird das Buffet…? 18.00 Uhr. Nee, is klar. Klasse. Ich hasse Hochzeiten.

Für alle, die jetzt Dinge vorschlagen wie Kinderwagen, Gästezimmer, Babyphone, Tragetuch, Babysitter: Nein. Geht nicht. Macht’se nich‘ mit. Sie schläft bei mir und stillt alle Nase lang. Und wenn sie zu übermüdet ist, schläft sie auch nicht im Bondolino ein, sondern schreit nur. Wir genießen ihren ausdauernden, stundenlangen Nachtschlaf – aber der ist eben nicht partytauglich. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: